Projekte

Beeskower Frühlingsmarkt

Im Jahr 2005 entwickelte der Mittelstandsverein die Idee zur Einführung verkaufsoffener Sonntage für die Ladengeschäfte und Gewerbetreibenden. Die Genehmigung für diese erforderte ein parallel dazu stattfindendes Event.

So entstand die Idee des Beeskower Frühlingsmarktes. Am Anfang in enger Kooperation mit den Gartenbaubetrieben der Region und dem Kultur- und Sportamt des Landkreises Oder Spree für die kulturelle Bereicherung. Die Produktion übernahm Vereinsmitglied Bernhard Schulz (Dies & Das Programmagentur Beeskow).

Dem erfolgreichen Start folgte eine nunmehr lange Tradition an jedem ersten Sonntag im Mai. Gut 30 Händler und Aussteller bieten stabile, anziehende Angebote. Auch nutzen die Geschäfte vor allem der Innenstadt das Frühlingstreffen zum „Verkaufsoffenen Sonntag“.

Im Mittelpunkt des Marktgeschehens stehen natürlich mit großer Angebotsfläche die Gärtnereien und Blumengeschäfte. Ergänzt werden die Angebote durch Kunst- und Handwerksartikel, Holzbackofen, Fisch aus der Region, Öle, Blumenzwiebeln, Österreichische Spezialitäten, kulinarische Angebote und ein Gezapftes vom Fass.

Der Frühlingsmarkt findet bis heute in Kooperation mit der Stadt Beeskow und den Händlern der Innenstadt statt.
Immer am ersten Sonntag im Mai von 10:00 – 17:00 Uhr.

Beeskower Herbstmarkt

Bereits 2004 entwickelte der Beeskower Mittelstandsverein e.V. die Idee zur Durchführung eines Herbstmarktes. Neben einem Markttreiben fand dieser in Kombination mit verschiedenen Events statt. So beispielsweise wiederholt mit dem Kreisblasmusiktreffen des Landkreises Oder Spree. Ein besonderes Highlight war sicher der BHM 2015 wo die gesamte Innenstadt zur Tanzmeile wurde. Der Mittelstandsverein gewann mit seinem Konzept „Internationales Tanzfest“ den 2. Preis der CityOffensive der IHK Ostbrandenburg. Bis 2017 wurde der Markt mit dem regionalen Gesangswettbewerb VOC des Landkreises Oder Spree beendet. Die Produktion des Herbstmarktes wurde vom Verein Vereinsmitglied Bernhard Schulz (Dies & Das Programmagentur Beeskow) übertragen.

Seit 2005 ist der Herbstmarkt auch als „Verkaufsoffener Sonntag“ befürwortet.

Die Angebote der Gärtnereien und Blumengeschäfte stehen mit großer Ausstellungsfläche im Mittelpunkt des Geschehens. Saisonbedingt aber hier ganz viel Obst & Gemüse, Hobbygärtner und auch Trockenfloristik. Ergänzt durch Korbwaren, Keramik, Betondekoration und vielen Angeboten der Ladengeschäfte. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Der Beeskower Herbstmarkt findet bis heute immer am 3. Sonntag im Monat September in Kooperation und mit großer Unterstützung der Stadt Beeskow statt.

Beeskower Herbstmarkt

Bereits 2004 entwickelte der Beeskower Mittelstandsverein e.V. die Idee zur Durchführung eines Herbstmarktes. Neben einem Markttreiben fand dieser in Kombination mit verschiedenen Events statt. So beispielsweise wiederholt mit dem Kreisblasmusiktreffen des Landkreises Oder Spree. Ein besonderes Highlight war sicher der BHM 2015 wo die gesamte Innenstadt zur Tanzmeile wurde. Der Mittelstandsverein gewann mit seinem Konzept „Internationales Tanzfest“ den 2. Preis der CityOffensive der IHK Ostbrandenburg. Bis 2017 wurde der Markt mit dem regionalen Gesangswettbewerb VOC des Landkreises Oder Spree beendet. Die Produktion des Herbstmarktes wurde vom Verein Vereinsmitglied Bernhard Schulz (Dies & Das Programmagentur Beeskow) übertragen.

Seit 2005 ist der Herbstmarkt auch als „Verkaufsoffener Sonntag“ befürwortet.

Die Angebote der Gärtnereien und Blumengeschäfte stehen mit großer Ausstellungsfläche im Mittelpunkt des Geschehens. Saisonbedingt aber hier ganz viel Obst & Gemüse, Hobbygärtner und auch Trockenfloristik. Ergänzt durch Korbwaren, Keramik, Betondekoration und vielen Angeboten der Ladengeschäfte. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Der Beeskower Herbstmarkt findet bis heute immer am 3. Sonntag im Monat September in Kooperation und mit großer Unterstützung der Stadt Beeskow statt.

Beeskow findet Innenstadt – Lange Shoppingnacht

Der Einzelhandel braucht funktionierende, mit Leben erfüllte Städte. Städte brauchen um zu funktionieren den Einzelhandel. Mit diesem Gedanken gab es Ende 2008 ein Gespräch mit der IHK Ostbrandenburg und dem damaligen Vorsitzenden Bernhard Schulz vom Beeskower Mittelstandsverein. In dessen Ergebnis die Idee für eine „Lange Shoppingnacht“ entstand. Der Idee folgte 2009 eine Bewerbung mit dem Namen „Beeskow findet Innenstadt“ bei der CityOffensive der IHK Ostbrandenburg. Der Wettbewerbsbeitrag brachte dem BMV den 1.Platz. Nun galt es die Veranstaltungsidee „Lebenswertes Beeskow“ in ihrer Einheit und Attraktivität von Handel, Tourismus und dem historischen Ambiente der Kreisstadt auf den Weg zu bringen.

Von Anfang an hat der Verein große Unterstützung von der Stadt und der IHK erfahren. Zu einer ersten Zusammenkunft für alle in der Stadt ansässigen Einzelhändler und Gewerbetreibenden wurde eingeladen in dessen Ergebnis der Name, der Veranstaltungstag und die Bildung von Arbeitsgruppen zur Vorbereitung verabschiedet wurden. Diesem folgte ein Workshop zur praktischen Umsetzung. Der Grundstein war gelegt.

Am 29.08.2009 kam zur Durchführung der ersten Veranstaltung „Beeskow findet Innenstadt“ – geläufiger bei den Beeskowern und Gästen ist aber der Name „Lange Nacht“. Damals konnte keiner den Erfolg erahnen. Bis heute zählt die Traditionsveranstaltung zu den größten Events der Kreisstadt.

Die Lange Nacht als Erlebnisshopping findet als Gemeinschaftsaktion des Beeskower Mittelstandsvereins, der Stadt Beeskow, der IGIS, den Einzelhandelsgeschäften, Gewerbetreibenden und Innenstadtakteuren am letzten Samstag im Monat August statt.

Nikolausfest

Das Nikolausfest findet traditionsgemäß immer am 6. Dezember, dem Nikolaustag statt.

Seit 2008 lädt der Beeskower Mittelstandsverein mit großer Unterstützung der Storkower Fischereigenossenschaft e.G., als Ausrichter, in den frühen Abendstunden in den Fischerkiez, dem Gelände der Gaststätte „Spreebrücke“ ein.

Für das leibliche Wohl wird in vollem Umfang vom Servicepersonal der Gaststätte „Spreebrücke“ jeder Zeit gesorgt.

Die Feuerwehr wacht über die Feuerschalen und Weihnachtslieder werden live dargeboten.

Willkommen sind bei den kleinen und großen Gästen vor allem die Überraschungen der Fischer und natürlich kommt der Nikolaus persönlich vorbei.

Voraus geht dem Familienfest immer ein bunter Lampionumzug am Marktplatz beginnend, mit wachsamer Begleitung der freiwilligen Feuerwehr.

Nikolausfest

Das Nikolausfest findet traditionsgemäß immer am 6. Dezember, dem Nikolaustag statt.

Seit 2008 lädt der Beeskower Mittelstandsverein mit großer Unterstützung der Storkower Fischereigenossenschaft e.G., als Ausrichter, in den frühen Abendstunden in den Fischerkiez, dem Gelände der Gaststätte „Spreebrücke“ ein.

Für das leibliche Wohl wird in vollem Umfang vom Servicepersonal der Gaststätte „Spreebrücke“ jeder Zeit gesorgt.

Die Feuerwehr wacht über die Feuerschalen und Weihnachtslieder werden live dargeboten.

Willkommen sind bei den kleinen und großen Gästen vor allem die Überraschungen der Fischer und natürlich kommt der Nikolaus persönlich vorbei.

Voraus geht dem Familienfest immer ein bunter Lampionumzug am Marktplatz beginnend, mit wachsamer Begleitung der freiwilligen Feuerwehr.

Bewerbungen thematische Märkte

Um sich einen Standplatz auf den beliebten thematischen Märkten des Beeskower Mittelstandsvereins zu sichern, ist eine langfristig Anmeldung wichtig.


Veranstalter

 

Beeskower Mittelstandsverein e.V.

Brandstraße 53
15848 Beeskow

Telefon 033677-629452, Fax 629453

E-Mail mail@mittelstand.beeskow.de

Download Anmeldung